[stei tu:nd] – Die jambit Medienkonferenz.
Lösungen für die digitale Zukunft der Medien

[stei tu:nd] – Die jambit Medienkonferenz
Stay Tuned mit [stei tu:nd] – Der virtuellen jambit Medienkonferenz am 12. November 2020

Save the Date und Stay Tuned!

Am Donnerstag, den 12. November 2020, dreht sich bei [stei tu:nd], unserer virtuellen jambit Medienkonferenz, alles um die digitale Zukunft von Medienunternehmen. Wie können Medien Daten und KI für sich nutzen? Auf welche Formate sollten sie in Zukunft setzen und wie lassen sich diese monetarisieren? Und welche Publishing-Strategien erweisen sich als erfolgsversprechend?

Erfahren Sie von Branchengrößen wie z.B. die Süddeutsche Zeitung, F.A.Z., Spiegel, Madsack, ProSiebenSat.1 und dem FC Bayern, wie sie die digitale Zukunft der Medien gestalten! Auf der [stei tu:nd] Konferenz erwarten Sie hochkarätige Speaker, die Einblicke in erfolgreich umgesetzte Lösungen und spannende Ansätze liefern.

Diese drei Themenfelder stehen im Fokus der [stei tu:nd] Medienkonferenz:

Data & KI in Media

Im Themenfeld Data und KI beleuchten wir folgende Fragestellungen: Welche Chancen bieten Daten und deren Nutzung für Medienhäuser? Welche Mehrwerte lassen sich für die User generieren? Wie können Daten für die Monetarisierung in Form eines datengetriebenen Sales-Funnels oder intelligente Werbung genutzt werden? Welche Anwendungsfälle machen Sinn, welche Daten brauche ich dafür? Oder anders, welche Daten habe ich und welches Business lässt sich damit entwickeln? Und natürlich die Frage,was man von der Stange kauft und was man lieber selber macht.

Formate und Monetarisierung

Video, Audio und Podcasts sind in aller Munde und erschließen neue Aufmerksamkeitsräume. Für Publisher neue Formate, für lineares Radio und Fernsehen eine Herausforderung. Unsere Speaker diskutieren: Welche Chancen bieten sich? Wie erreiche und binde ich meine Zielgruppe möglichst interaktiv? Welche Inhalte eignen sich? Welche Quellen und Synergien können innerhalb des eigenen Medienhauses genutzt werden? Und nicht zuletzt, wie monetarisiere ich das Ganze etwa durch intelligente Werbung?

Publishing Strategies

Die Welt des Medienkonsums hat sich radikal verändert und tut es weiter. Wie sehen die zukünftigen Herausforderungen aus und wie sehen die Strategien der Medienhäuser aus, diesen zu begegnen? Publishing-Infrastrukturen sind kritisch für den Unternehmenserfolg und immer mehr Medienhäuser entwickeln eigene Lösungen, die sie sogar für den Markt bereitstellen, um neue Revenue Streams zu generieren. Welche Strategien und Ansätze werden verfolgt? Was funktioniert, worauf kommt es an und wo liegen auch die Fallstricke?

Über jambit

Von der Entwicklung anspruchsvoller Webportale, Redaktionssysteme und Mobile Apps, über Cloud-Lösungen bis hin zur maßgeschneiderten Integration von Podcasts – auf Medien warten zahlreiche digitale Chancen aber auch Herausforderungen. Ob News-App oder Job-Portal, Frontend, Backend oder Hosting & Betrieb mit 24/7-Service – jambit ist der kompetente Partner für individuelle Softwarelösungen im Medienbereich.

Lernen Sie jambit und unsere Leistungen am 12. November 2020 genauer kennen! Aufgrund der diesjährigen Corona-Einschränkungen werden wir die [stei tu:nd] Konferenz komplett remote durchführen – Sie können also bequem vom Home-Office aus teilnehmen. Save the Date!

Richard Gutjahr als Moderator und Keynote-Speaker der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Der preisgekrönte Journalist und Blogger Richard Gutjahr führt am 12. November 2020 als Moderator durch das Programm der [stei tu:nd] Medienkonferenz. Mit seiner Keynote eröffnet Gutjahr den Tag und wirft einen Blick in die Zukunft der Medienbranche.

Richard Gutjahr als Speaker auf der jambit Medienkonferenz [stei tu:nd]
Richard Gutjahr führt als Moderator durch die [stei tu:nd] Medienkonferenz und eröffnet sie mit seiner Keynote über die Zukunft von Medien – Foto: Mathias Vietmeier

[stei tu:nd] Keynote:

No Spoilers! 7 Wetten auf die Zukunft (…und warum es wahrscheinlich ganz anders kommt!)

Fünf Jahre Entwicklung in fünf Monaten - vor allem für Medien und den Handel erwies sich die Pandemie als gigantischer Digitalisierungs-Beschleuniger.

Doch wie geht es jetzt weiter? Wie werden wir leben, wie werden wir arbeiten? Welche Fähigkeiten müssen wir besitzen, um im 5G-Zeitalter den Überblick zu bewahren?

In seinem Eröffnungsvortrag führt der preisgekrönte Journalist und Blogger seine Zuhörer auch an dunkle Orte. Doch keine Sorge. Gutjahr sagt, er kenne den Weg.

Über Richard Gutjahr:

Richard Gutjahr ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München. Er hat an der Ludwig-Maximilians-Universität Politik und Kommunikationswissenschaften studiert. Nach Stationen bei Süddeutsche Zeitung, CNN, BR und WDR arbeitet Gutjahr heute u.a. als freier Reporter für die ARD sowie als Kolumnist für zahlreiche Tageszeitungen und Fachzeitschriften. 20 Jahre moderierte er diverse TV-Formate und -Magazine für die ARD. Für seine Reportagen und Online-Projekte wurde Gutjahr national wie international mit diversen Preisen ausgezeichnet. Daneben unterrichtet er Social Media und Mobile Reporting an Journalistenschulen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Unsere Speaker zum Thema Data & KI in Media

Stefan Bornemann von wetter.com als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Stefan Bornemann, Chief Operating Officer, wetter.com

Stefan ist Chief Operating Officer von wetter.com, dem #1 Wetterangebot im deutschsprachigen Europa. Sein Schwerpunkt sind datengetriebene Geschäftsmodelle rund um Wetter- & Geodaten. Nach VWL-Promotion und Tätigkeit als Strategieberater u.a. für die BCG, arbeitet er seit 2013 für den Digitalbereich der ProSiebenSat.1 Media SE.

Thies Haase, Senior Vice President Metadata Management bei ProSiebenSat.1 als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Thies Haase, Senior Vice President Metadata Management, ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Thies Haase ist bei ProSiebenSat.1 für den Bereich Metadata Management verantwortlich. In diesem Bereich werden Inhalte von ProSiebenSat.1 für unterschiedliche Einsatzzwecke mit beschreibenden Metadaten angereichert.

Sebastian Döring, Head of AI Platform Services bei ProSiebenSat.1 Tech Solutions als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Sebastian Döring, Head of AI Platform Services, ProSiebenSat.1 Tech Solutions

Seit 2017 verantwortet Sebastian Döring den Einsatz von Machine Learning Modellen aus dem Bereich Video Mining bei ProSiebenSat.1 Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf der Unterstützung/Automatisierung vorhandener Business Prozesse.

Nico Wilfer, Chief Product Officer bei der F.A.Z. als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Nico Wilfer, Chief Product Officer, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nico Wilfer ist als Chief Product Officer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verantwortlich für die Weiterentwicklung der digitalen Produkte. Er leitet den Bereich Digital Media, der seit Jahren Innovationen vorantreibt wie die vielfach ausgezeichneten Personalisierungsfunktionen, den Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Optimierung von Paid-Content-Geschäftsmodellen oder Audio-Services.

Das Programm wird kontinuierlich erweitert. Stay Tuned!

Unsere Speaker zum Thema Formate und Monetarisierung

Oliver Neumann, Senior Produktmanager bei Süddeutsche Zeitung Digitale Medien als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Oliver Neumann, Senior Produktmanager, Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH

Im Produktmanagement der Süddeutschen Zeitung seit 2013 die Webseite SZ.de mit betreut, die interne App-Entwicklung vorangetrieben und lange als Product Owner mit Scrum-Team die Nachrichten-App verantwortet. Zuständig seit Mai für Audio und Video.

Bernhard Bahners, Chief Digital Officer der MADSACK Mediengruppe als Speaker bei der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Bernhard Bahners, Chief Digital Officer, MADSACK Mediengruppe

Der 43-Jährige ist seit 2019 Chief Digital Officer der MADSACK Mediengruppe. Zudem Geschäftsführer der RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH und Geschäftsführer der radio.de GmbH, wo er bereits 2006 zum Gründungsteam gehörte. Bernhard Bahners verknüpft in seinen drei Positionen die Verlags- und Audiowelt und gestaltet die digitale Transformation in der deutschen Medienbranche mit seiner einmaligen Perspektive. Neben seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Berlin und Hamburg engagierte er sich in diversen Unternehmen, u.a. ECC KohtesKlewes (heute Ketchum PLEON) und Beiersdorf AG/tesa AG. Ende 2006 wechselte er von der Werbeagentur Scholz & Friends ins damalige MADSACK MediaLab, um das Projekt radio.de zu entwickeln.

Tom Schwarz, GeschäftsführerKreation bei der Seven.One Ad.Factory als Speaker bei der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Tom Schwarz, GeschäftsführerKreation bei der Seven.One Ad.Factory

Tom Schwarz ist seit 1. Juni 2006 Geschäftsführer Kreation beim Seven.One Entertainment Group 360-Grad-Vermarkter Seve.One Ad.Factory. Zuvor verantwortet der Diplom-Designer fünf Jahre lang die Gesamtleitung der Agentur Ogilvy & Mather, Düsseldorf. Weitere Stationen seiner Karriere waren die Kreativgeschäftsführung bei Jung von Matt/Spree (Berlin) und Jung von Matt/Donau (Wien), sowie als Executive Creative Director bei DDB Düsseldorf. Tom Schwarz ist mit über 500 nationalen und internationalen Kreativpreisen hochdekoriert.

Sein Vortrag:

Um noch integrierter, reichweitenstärker und damit effektiver zu werden, verschmelzen wir professionelle und Influencer/Creator Content zu einem integrierten Premium Contenthaus. Setzen auf eine Plattform-agnostische Ausstrahlungs-Strategie, die unsere Inhalte auf alle relevanten Konsumenten Plattformen bringt und so ermöglicht, täglich mehr Menschen aller Zielgruppen zu erreichen und damit die Reichweiten kontinuierlich auszubauen. Und wir integrieren unser Vermarktungshaus und bündeln diese Multichannel Reichweiten in Qualitätsumfeldern für Kunden-Kampagnen zu „One Product, One Reach, One Price“.

Das Programm wird kontinuierlich erweitert. Stay Tuned!

Unsere Speaker zum Thema Publishing Strategies

André Basse, Geschäftsführer bei SPIEGEL Tech Lab als Speaker auf der [stei tu:nd] Medienkonferenz

André Basse, Geschäftsführer / Managing Director, SPIEGEL Tech Lab GmbH

André Basse ist seit November 2015 Geschäftsführer der SPIEGEL Tech Lab GmbH. Nach dem Studium der Druckereitechnik in Stuttgart war Herr Basse zunächst in einer Beratungsfirma in Hamburg tätig. Anschließend arbeitete er als Technischer Leiter und Prokurist bei der Firma Digital Collections in Hamburg. 2006 wechselte er zu Fairfax Media in Australien und betreute den Bereich New Technology. Von April 2013 an war er Technischer Leiter Digitale Produktion des SPIEGEL-Verlags.

Stefan Mennerich, Vorsitzender der Geschäftsführung beim FC Bayern Digital & Media Lab als Speaker bei der [stei tu:nd] Medienkonferenz

Stefan Mennerich, Vorsitzender der Geschäftsführung, FC Bayern Digital & Media Lab GmbH

Stefan Mennerich ist seit 1997 in verschiedenen Positionen beim FC Bayern München tätig und ist dort aktuell Direktor Medien, Digital und Kommunikation. Er entwickelte alle Online-, Mobile-, und Social-Media-Angebote des FC Bayern von der Website über die facebook-Präsenz bis hin zum eigenen TV-Sender und sämtlichen Club-TV-Angeboten, die weltweit online, mobil und im TV ausgestrahlt werden. Zudem ist Mennerich beim Rekordmeister verantwortlich für den Bereich Kommunikation und die Bereiche CRM und IT. Daneben ist der Diplom-Kaufmann Mitglied der Arbeitsgruppen „Medienrechte“ der UEFA und der DFL. Darüber hinaus ist Stefan Mennerich Vorsitzender der Geschäftsführung der FC Bayern Digital & Media Lab GmbH sowie „Member of the Board“ bei Dugout, einer Digitaltochter der zehn führenden europäischen Fußballvereine mit Sitz in London.

Das Programm wird kontinuierlich erweitert. Stay Tuned!

Sie möchten an der [stei tu:nd] Konferenz teilnehmen?
Jetzt einfach anmelden!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie zu optimieren. Mit dem Besuch unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. // Our website is using cookies to improve your experience. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. // For more information, please refer to our privacy policy.