Vertrauenslernzeit Bene& Nadja

Personalentwicklung mit Vertrauenslernzeit bei jambit

Ob bei der App-Entwicklung, der Durchführung eines KI-Workshops oder im Big-Data-Projekt: jambits Softwareentwicklerinnen und -entwickler unterstützen nicht nur in unterschiedlichsten Leistungsbereichen, sondern auch in verschiedensten Branchen. Wissen ist dabei von Vorteil für unsere jambitees, da sie dieses direkt in ihrer Arbeit anwenden können. Und für unsere Partner und Kunden stellt dieses Wissen einen klaren Wettbewerbsvorteil dar, denn in ihren Projekten erwarten sie topausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das auch nachweisbar – etwa durch das notwendige Zertifikat im Bereich Cloud-Know-how. Eine sehr hilfreiche Möglichkeit zum Wissensaufbau bietet bei jambit die Vertrauenslernzeit. Die jambitees Alexandra Mächtel und Marco Spörl sprachen über dieses Tool im Firmenfunk-Podcast von Leonid Lezner.

Was ist die Vertrauenslernzeit?

Um unseren Kunden bestmögliche Leistung im Bereich Software anzubieten, stellen wir die Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das Zentrum unserer individuellen Personalentwicklung. Fünf Tage Fortbildungsanspruch, eine Vielzahl von topaktuellen Fortbildungen, erstellt und stets aktualisiert von unserem Wissensmanagement- und Personalentwicklungs-Team, und viele interne Veranstaltungen. Ein besonderes Mittel unserer Top-of-Mind-Kultur bieten wir mit der von uns selbst entwickelten Vertrauenslernzeit.

Sie erlaubt Mitarbeitern, bis zu 50 % der Zeit, die sie mit der Wissensaneignung verbringen, als Arbeitszeit zu buchen. Wir möchten unsere jambitees damit motivieren, sich beim Arbeiten bei jambit wie in der Freizeit mit kontinuierlichem Lernen zu beschäftigen. Dabei können sie unbegrenzt Vertrauenslernzeit buchen, je nachdem, wie lang und sinnvoll die Beschäftigung mit dem Thema für jambit und unsere Kunden ist. Sie erhalten damit die Freiheit, das Vertrauen und die Verantwortung, selbst zu entscheiden, welches Tool, welche Programmiersprache oder welche Methodik sowohl für ihre berufliche Entwicklung als auch den Erfolg unserer Softwareprojekte wichtig ist.

Vertrauenslernzeit Bene& Nadja

Freiheit und Verantwortung für eine agile Lernkultur

Jeder, der Schule, Studium oder Ausbildung hinter sich hat, weiß: Lernen ist ein aktiver Prozess und verlangt vom Menschen einiges ab. Motivation sowie die Disziplin und Freiheit, den Themen und Ideen nachzugehen, die einen wirklich interessieren, sind wichtig für den Lernerfolg. Menschen lernen so etwa gerne im Büro bei der ersten Tasse Kaffee, gemeinsam in der Gruppe bei Workshop, Communities of Practice oder Meetup oder aber spätabends auf der Couch. Die Vorlieben sind sehr individuell.

Neben diesem Aspekt gibt es für ein Unternehmen auch organisatorische Herausforderungen. Ein modernes Fortbildungsmanagement wie bei jambit kann topaktuelle Fortbildungen kooperativ mit den Mitarbeitern erarbeiten und vorausschauend anbieten. Die gesamte dynamische und globale Lernwelt und ihre Angebote kann sie jedoch nie vollständig und zeitgleich abbilden. Daher bieten wir Mitarbeitern die Möglichkeit, sich technologische und methodische Inhalte schnell und selbstbestimmt anzueignen. Vom Know-how für Cloud-Projekte bis hin zum Big-Data-Wissen, das in Trainings für Kunden fließt. Unsere Kunden gewinnen einen Softwaredienstleister, der dynamisch und zeitnah auf Marktentwicklungen reagiert und Projekte mit topausgebildeten Softwareentwicklern besetzt.

„In der Softwareentwicklung ist man gewöhnt, sich die notwendigen Kompetenzen auf verschiedensten Kanälen selbstständig und umgehend zu beschaffen. Kein Außenstehender weiß das besser als die jambitees selbst. Indem wir Freiheit und Eigenverantwortung mit der Vertrauenslernzeit anbieten, schaffen wir echte, individuelle Personalentwicklung, motivieren die jambitees zu Höchstleistungen und gestalten unsere Kundenprojekte auf die beste Weise.“

Alexandra Mächtel, Head of Human Resources bei jambit

Vertrauenslernzeit im Podcast – oder: Wie bei jambit aus Ideen echte Mitarbeiter-Benefits werden

Über unsere Vertrauenslernzeit spricht Alexandra Mächtel, Head of Human Resources, gemeinsam mit jambits Knowledge Broker Marco Spörl im Firmenfunk-Podcast. Dabei erfahren Hörerinnen und Hörer nicht nur etwas über unsere Lernkultur, sondern auch darüber, wie jambit den Bereich der Personalentwicklung stetig weiterentwickelt und wie gute Ideen zu attraktiven Mitarbeiterangeboten werden. Bei den HR Excellence Awards (HREA) 2018 wurde unser Konzept in der Kategorie KMU Corporate Learning & Development übrigens ausgezeichnet!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie zu optimieren. Mit dem Besuch unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. // Our website is using cookies to improve your experience. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. // For more information, please refer to our privacy policy.