Digital PreCheck in der Mer Connect Plus App

Digital PreCheck jambit und Mer Solutions

Digital PreCheck in der Mer Connect Plus App

Kunde: Mer Solutions GmbH

Projekt: Digital PreCheck

Projektdauer: Mai – November 2021

Genutzte Technologien: Docker mit REST-API, Python 3, Tensorflow 2, Keras, Spring Boot, Java, Bitbucket, Git, React, Flutter

Digital PreCheck als innovative Neuerung zum Ausbau der E-Mobilität

Mer Solutions bietet Unternehmen ganzheitliche Lösungen für die Elektrifizierung von Dienstwagenflotten. Mit ihrem Know-how im Bereich des netzoptimierten Ladens ermöglicht Mer zudem einen schnellen Ausbau der Elektromobilität ohne teuren Netzausbau und eine effizientere Nutzung erneuerbarer Energien. Das Angebot reicht dabei von Ladelösungen für zu Hause, am Standort bis zu unterwegs an mehr als 21.000 Ladestationen allein in Deutschland und 118.000 Ladepunkten europaweit. Damit das Laden von Elektroautos für Fahrer*innen so unkompliziert und effizient wie möglich abläuft, werden die bestehenden Ladelösungen stetig erweitert und optimiert. Eine dieser innovativen Neuerungen ist der Digital PreCheck über die Mer Connect Plus App, die jambit zusammen mit Mer Solutions entwickelt hat. Mithilfe von Augmented Reality kann die zu installierende Wallbox an die gewünschte Stelle projiziert werden und so, dank jambits Unterstützung, zukünftig einer von zwei Technikerbesuchen vor Ort eingespart werden. Zeit- und Kostenersparnis sowie ein optimiertes Kundenerlebnis sind nicht nur in einem so schnell wachsenden Markt wie der E-Mobilität besonders wichtig.

Die perfekte Ladelösung mit der Wallbox und Digital PreCheck

Wallboxen verbinden als „Wandladestation“ Elektroautos mit dem Stromnetz, um den Akku aufzuladen, damit das Auto fahrbereit ist. Wer eine Garage zu Hause hat, lädt dort am bequemsten und spart Zeit und Geld. Vor der Installation einer Wallbox ist bei den Fahrer*innen immer ein Vorab-Check“ vor Ort notwendig. Bei diesem ersten Schritt wird geprüft, ob die Garage für das Laden eines Elektroautos überhaupt geeignet ist. Bisher war dafür ein Elektrikertermin nötig. Mit dem neuen Digital PreCheck können Fahrer*innen seit April 2022 die Installationsumgebung ganz einfach mit ihrem Smartphone abfotografieren und die Daten via App direkt übersenden. Das geht in vier Schritten: Die Nutzer*innen fotografieren den Installationsort, den Hausanschlusskasten, den Zählerkasten und den Leitungsweg (via Grundriss oder Handzeichnung) mit dem Smartphone ab. Wenn alle Anforderungen erfüllt sind, kann der Termin für die Installation der Ladesäule vereinbart werden.

Digital PreCheck App Installationsort

Intuitive App mit Computer Vision – Künstliche Intelligenz in der Bildverarbeitung

Digital PreCheck - Intuitive App mit Computer Vision

Die Vorteile liegen auf der Hand, denn der Digital PreCheck ersetzt alle Funktionen, die Elektriker*innen ansonsten vor Ort erledigen müssten. Damit können Fahrer*innen den ersten Schritt einfach selbst erledigen und so den gesamten Vorgang beschleunigen, denn die Buchung eines Elektrikers kann mehrere Wochen dauern. Durch diese Zeitersparnis wird die Ladesäule schneller installiert und das Laden in der eigenen Garage kann schneller starten. Die Anzahl der manuellen PreChecks mit Elektrikereinsatz vor Ort wird somit um schätzungsweise 50 % gesenkt – ein enormer Vorteil für alle Beteiligten. Ressourcen und die Umwelt schonen funktioniert mit dem Digital PreCheck schneller und einfacher als jemals zuvor.

Wer an seinen technischen Fähigkeiten zweifelt, muss sich keine Sorgen machen: In der App achtet eine künstliche Intelligenz darauf, dass der Hausanschlusskasten korrekt fotografiert und das Foto scharf genug ist. Computer Vision ahmt dabei das menschliche Sehen nach. Die App leitet klar und verständlich durch den gesamten Prozess und in der Regel ist der Digital PreCheck nach rund 30 Minuten abgeschlossen. Sollte dennoch mal etwas nicht passen, bietet Mer selbstverständlich weiterhin auch einen manuellen PreCheck an und schickt eine*n Elektriker*in vor Ort.

  • Wir waren wirklich ein tolles Team. Man hat nicht gemerkt, dass wir aus verschiedenen Firmen kommen, weil wir auf ein Ziel hingearbeitet und uns gegenseitig unterstützt haben.

    Kevin Strathdee, Software Engineer bei jambit

jambit und Mer ebnen den Weg für die Energie- und Verkehrswende durch vereinfachtes Laden von Elektroautos

In der Zusammenarbeit bildeten jambit und Mer ein gemischtes Team mit Mitarbeitenden aus beiden Unternehmen. So stellte jambit einen Projektleiter und Mer einen Product Owner. Computer Vision und App-Entwicklung hat jambit übernommen, Backend Developer*innen und technische Begleiter*innen kamen von beiden Seiten. Auch das UX-Design wurde zusammen erarbeitet und bot viel Spielraum, Neues auszuprobieren. Bei diesem Greenfield-Projekt konnte unser jambit Team zusammen mit Mer bei den Entwürfen beginnen, Ideen entwickeln, skizzieren und diskutieren. Über die Entwicklung bis hin zur finalen Auslieferung verlief die Kooperation reibungslos und stets auf Augenhöhe. Ein Pfeiler der engen Zusammenarbeit waren tägliche Meetings, bei denen sich alle Beteiligten nicht nur beruflich, sondern auch persönlich kennengelernt und ausgetauscht haben. Das gemeinsame Hinarbeiten auf dasselbe Ziel und die gegenseitige Unterstützung hat das Teamgefüge zusätzlich gestärkt.

Um den Weg für eine nachhaltige Zukunft zu bereiten, haben jambit und Mer Solutions nicht nur den Digital PreCheck gemeinsam umgesetzt, sondern auch das Portal GROA für Fahrer*innen und Fleet Manager*innen ausgebaut, um den gesamten Onboarding-Prozess der Fahrer*innen zu unterstützen. Und die Zusammenarbeit geht weiter.

Unser technisches Know-how und die Vision von Mer machen es möglich, elektrisches Fahren noch einfacher zugänglich zu machen. jambit und Mer Solutions sind zwei starke Partner, die gemeinsam innovative Lösungen umsetzen, um jeden Tag mehr Elektrofahrzeuge mit Strom aus nachhaltiger Wind- und Wasserkraft zu versorgen. So gehen wir gemeinsam den ganzheitlichen Weg der Energie- und Verkehrswende.

Kontaktieren Sie uns!

Für Fragen steht Ihnen Maximilian Claus, Sales Manager Industry & Energy, gern zur Verfügung. Hinterlassen Sie ihm einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.

Sie können ihn auch gern direkt über LinkedIn anschreiben oder ihn telefonisch unter der Nummer +49.1516.78 53 678 erreichen.

* Pflichtfeld
Maximilian Claus

Maximilian Claus

Sales Manager Industry & Energy, Business Development

Cookie-Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf die Website zu analysieren. Zudem werden Informationen zu Ihrer Verwendung der Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Die Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie nachträglich auch Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

contact icon

Kontakt aufnehmen